Direkt zum Inhalt

Frischkäse meets Rotkraut meets Maronen

Nicht nur farblich ein Highlight: Unsere Rotkrautsuppe mit Maronen, etwas Holunderbeerengetränk, Frischkäse und Cabanossi.

Rezept-Empfehlung

Der Herbst färbt die Blätter gelb und rot, der Indian-Summer steht vor der Tür. Wir passen unsere Rezept-Empfehlung dieser Farbgebung an: Rot wie Rotkraut, Braun wie Maronen, weiß wie Frischkäse ergibt ein Farbspiel der außergewöhnlichen Art und ein Gericht, dass extrem lecker ist und zudem schell zubereitet. 

Also nicht nur farblich ein Highlight: Die Rotkrautsuppe mit Maronen, etwas Holunderbeerengetränk, Frischkäse und Cabanossi. Feiern Sie mit uns das Farbenspiel des Herbst…


Und so wird es gemacht:

Zutaten für 4 Portionen

Rotkrautsuppe mit Frischkäse und Maronen:

  • 800 g Rotkohl

  • 2 Zwiebel, rot

  • 1 EL Rapsöl

  • 2 EL Oreganoblättchen, frisch

  • 200 g Maronen, küchenfertig (z.B. im Vakuumpack)

  • 1 Liter Gemüsebrühe

  • 100 ml Holunderbeerengetränk

  • 200 g Frischkäse mit Meerrettich

  • 1 TL Meerrettich

  • 120 g Cabanossi

Dazu zum Garnieren:

  • 2 Oreganozweige


Rotkrautsuppe mit Frischkäse by WINDGES

Welch ein Farbspiel: Rotkraut färbt die Suppe, Cabanossi und Frischkäse und das Grün der frischen Oreganoblättchen frischen das Bild auf. Der Geschmack lässt ebenfalls keine Wünsche offen. Der Herbst kann geschmacklich kaum besser in ein Gericht gefasst werden. Guten Appetit…    Foto: EDEKA

Zubereitung

Arbeitsschritt 1; WINDGES Rezepte
Rotkraut von den groben Blattrippen befreien und grob würfeln. Zwiebeln in Streifen schneiden.
WINDGES Rezepte; Arbeitsschritt 2
Rapsöl in einer Pfanne erwärmen. Ein Tropfen Wasser sollte darin brutzeln. Zwiebelstreifen binnen zwei Minuten darin bei mittlerer Hitze glasig anbraten. Rotkraut zugeben und weitere fünf Minuten zusammen mit einigen Esslöffeln Wasser andünsten. Oreganoblättchen und Maronen zugeben und mit Gemüsebrühe und Holunderbeerengetränk ablöschen. 20 Minuten leise köcheln lassen.
WINDGES Rezepte; Arbeitsschritt 3
Frischkäse mit 200 ml Wasser und Meerrettich pürieren. Kabanossi in feine Scheibchen schneiden.
WINDGES Rezepte; Arbeitsschritt 4
Suppe pürieren und auf vorgewärmten Tellern anrichten. Darauf je zwei EL Meerrettich-Tofu-Mischung geben, mit Kabanossi-Scheibchen bestreuen und mit Oregano verzieren. 

 


Für die Zubereitung diese Gerichte benötigen Sie ca. 35 Minuten, davon sind zehn Minuten reine Arbeitszeit. Und für all die Kalorienbewussten unter uns: Pro Portion kommen bei den Gurken-Kartoffeln mit Bismarkhering mit scharfem Tomatensalat ca. 439 kcal auf Ihren Teller. 

  • Informationen

    FRISCHKÄSE MACHT DIESE SUPPE RUND

    Was also ist Frischkäse?

    Frischkäse ist der einzige Käse, der nicht reifen muss und direkt nach der Herstellung verzehrt werden kann. Mit seinem angenehm frischen Geschmack und seiner Wandlungsfähigkeit verfeinert Frischkäse jede Mahlzeit: als Brotaufstrich oder Dip, gesüßt als Dessert und im Kuchen, naturbelassen mit Obst oder Rohkost sowie in der warmen Küche. 

    Es gibt viele Arten von Frischkäse. Zum einen wird Frischkäse in einer Vielfalt von Geschmacksrichtungen und Verfeinerungen mit Zutaten wie Kräutern, Gewürzen oder Gemüsemischungen angeboten. Zum anderen unterscheiden sich Frischkäse in ihrer Konsistenz, die wiederum vom Fettgehalt abhängt. 

    Die Konsistenz von Frischkäse reicht von leicht krümelig über fester bis hin zu cremig-geschmeidig. Dies lässt sich gut anhand der verschiedenen Fettstufen bei Quark nachvollziehen, der auch zu Frischkäse zählt.

    So wird Frischkäse hergestellt

    Traditionell wird Frischkäse in Mitteleuropa aus Kuhmilch produziert. In Deutschland muss diese pasteurisiert sein. Immer beliebter werden die aus Südeuropa stammenden Schafs- oder Ziegenfrischkäse, wie etwa die französische Frischkäse-Spezialität Chavroux aus pasteurisierter Ziegenmilch. 

    Die Herstellung von Frischkäse erfolgt durch Säuern und Dicklegen der Milch mit Milchsäurebakterien und Lab. Frischkäse hat im Vergleich zu anderen Käsesorten den höchsten Wassergehalt in der fettfreien Käsemasse. In der Regel liegt der Wassergehalt bei 73%. Daher sein frischer Geschmack und seine kurze Haltbarkeit nach dem Öffnen der Verpackung. 

Frischkäse meets Rotkraut meets Maronen

Rezepte