Direkt zum Inhalt

The Power of Rouladen

Zarte Rinderrouladen als pikantes Schmorgericht mit Spitzkohl-Möhren-Gurken-Füllung, gekocht in Tomaten-Rotwein-Soße.

Unsere Rezept-Empfehlung

Rouladen im Sommer? Diese Frage hören wir immer wieder. Und wir haben eine klare Antwort dafür: Aber natürlich, denn das Fleisch ist großartig und lässt sich wunderbar mit sommerlichen Gemüsen und Geschmackswelten kombinieren. So wie in unserem Rezept der Woche: 

Zarte Rinderrouladen als pikantes Schmorgericht mit Spitzkohl-Möhren-Gurken-Füllung, gekocht in Tomaten-Rotwein-Soße! Läuft Ihnen jetzt nicht auch schon das Wasser im Munde zusammen. Dafür benötigen Sie ungefähr 40 Minuten Arbeitszeit, den Rest erledigt der Schmortopf. Großartig für den Abend mit Freunden und Familie. Dazu ein junger Rotwein, den man auch gerne etwas kälter trinken darf. Mit ein paar Kerzen auf dem Tisch ist das Glück ganz nah. Es liegt zumindest schon mal bei Ihnen auf dem Teller.


Und so wird es gemacht:

Zutaten für 4 Portionen

Für die Rouladen:

  • 300 g Spitzkohl

  • 1 1/2 EL Rapsöl

  • 1/4 TL Puderzucker

  • Salz

  • Pfeffer

  • 120 g Zwiebel

  • 1 TL Majoran

  • 60 g Gewürzgurke

  • 60 g Karotte

  • 60 g Petersilienwurzel

  • 2 Scheiben Toast

  • 600 g Rinderroulade

  • Salz

  • Pfeffer

  • 1 EL Senf, mild

  • Weizenmehl

  • 100 g Schinken, roh, geräuchert

 

Zum Schmoren:

  • 200 g Perlzwiebel

  • 80 g Karotte

  • 80 g Petersilienwurzel

  • 1 EL Rapsöl

  • 2 EL Tomatenmark

  • 3 Knoblauchzehe

  • 1/2 Liter Rotwein, trocken

  • 5 Stängel Petersilie

  • 2 Lorbeerblatt

  • 3 Zweige Thymian

  • 2 EL Weizenmehl

  • 1/2 Liter Rinderfond


Zarte Rinderrouladen by WINDGES

Sieht das nicht lecker aus: Durch Schmoren zarte Rinderrouladen mit sommerlichem Gemüse. Auch wenn es langsam Herbst wird, lassen wir uns diese Freude durch das aktuelle Wetter nicht verderben. Guten Appetit…    Foto: EDEKA

Zubereitung

Arbeitsschritt 1; WINDGES Rezepte
Den Kohlkopf längs halbieren, den Strunk entfernen und das Kraut in etwa 3 cm breite Streifen schneiden. Das 1 EL Öl in einem Topf mit etwas Puderzucker erhitzen, leicht karamellisieren lassen, das Kraut zugeben und darin 4-5 Minuten anbraten. Salzen und pfeffern. Das Kraut auskühlen lassen.
WINDGES Rezepte; Arbeitsschritt 2
Die Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden. 1/2 EL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Majoran zugeben und hell anbraten. Auskühlen lassen. Die Essiggurken und das geputzte Gemüse längs vierteln. Die Toastbrotscheiben von der Rinde befreien und in etwa 1 cm breite Streifen schneiden (8 Stück). In einer beschichteten Pfanne ohne Zugabe von Fett golden rösten.
WINDGES Rezepte; Arbeitsschritt 3
Die Rouladen einzeln zwischen Klarsichtfolie plattieren, d.h. mit dem Plattiereisen gleichmäßig flach klopfen. Die Rouladen salzen und pfeffern, gleichmäßig mit dem Senf bestreichen und die Zwiebelmischung darauf verteilen. Die Schinkenscheiben auflegen, dann das Kraut darauf verteilen. Je 1 Viertel Essiggurke, Karotte und Petersilienwurzel und 2 geröstete Weißbrotstreifen in die Mitte einer jeden Roulade legen. Die Rouladen an den Seiten einschlagen und von der schmalen Seite her aufrollen. Die gefüllten, aufgerollten Rouladen mit Küchengarn zusammenbinden, salzen, pfeffern.
WINDGES Rezepte; Arbeitsschritt 4
Die Zwiebeln, Karotten und Petersilienwurzeln schälen. Karotten und Petersilienwurzeln klein schneiden. In einer Pfanne das Öl erhitzen. Rouladen darin rundherum anbraten, herausnehmen und in einen Schmortopf legen. Das Gemüse und die feingehackten Knoblauchzehen in die Pfanne geben und anschwitzen. Das Tomatenmark einrühren und mit anrösten. Mit dem Rotwein ablöschen und um 1/3 einreduzieren. Zu den Rouladen gießen, das Bouquet garni einlegen. In den auf 180° C Ober-/Unterhitze (Umluft 160° C) vorgeheizten Backofen stellen und 20 Minuten schmoren. Mit etwas Mehl bestäuben und im Ofen etwas bräunen lassen. Den Rinderfond in 3 bis 4 Portionen angießen (die Rouladen sollten immer zu 3/4 bedeckt sein) und ca. 60 Minuten schmoren.
Rezepte WINDGES Arbeitsschritt 5
Die Rouladen und die Perlzwiebeln aus der Sauce nehmen, das Küchengarn von den Rouladen entfernen und beides warm stellen. Die Schmorflüssigkeit durch ein feines Sieb passieren, etwas einkochen lassen, abschmecken und die Rouladen und die Zwiebeln wieder einlegen.
WINDGES Rezepte Arbeitsschritt 6
Die Rouladen anrichten und nach Belieben mit Kartoffelnudeln und Paprikagemüse servieren.

Für die Zubereitung dieses Gerichts benötigen sie ca. 120 Minuten, wobei die reine Arbeitszeit ca. 40 Minuten beträgt. Während der Schmortopf den Rest erledigt, können Sie sich um Ihre Gäste kümmern. Und für all die Kalorienbewussten unter uns: Pro Portion kommen bei der zarten Roulade mit Spitzkohl-Möhren-Gurken-Füllung, gekocht in Tomaten-Rotwein-Soße 516 kcal auf Ihren Teller. 

  • Informationen

    Sehr wichtig für das Gelingen Ihrer Rouladen ist neben dem stundenlangen Schmoren das richtige Verschließen. Die einfachste Methode ist der Einsatz von sogenannten Rouladen-Nadeln. Mit ihnen verschließen Sie die beiden Enden und das vom Rollen bzw. Einwickeln übrige Stück, so dass nichts von der Füllung mehr entweichen kann.

    Wenn Sie keine Nadeln zur Hand haben, benutzen Sie einfach Zahnstocher. Versierte Hausfrauen schwören auf den Verschluss mit Küchengarn oder mit einem Schweinenetz. Der Vorteil: Es zerfällt beim Kochen von allein und Sie müssen keine Nadeln und keinen Faden mehr entfernen. Schweinenetze können Sie beim Metzger vorbestellen.

The Power of Rouladen

Rezepte